DJK Rhede: Diethelm Essing ist die "graue Eminenz" im Hintergrund

BBV-Serie "Gesichter der Vereine"

Die DJK Rhede wurde im Jahre 1957 gegründet, er wurde 1958 geboren. Man könnte sagen, dass Diethelm Essing (62) und sein Herzensklub gemeinsam gewachsen sind.

Diethelm Essing ist fast genauso alt wie die 1957 gegründete DJK Rhede.

1974 trat Essing als 16-Jähriger der DJK Rhede bei. Folgerichtig ist er bereits seit satten 46 Jahren durchgehend Mitglied im Verein. Nach der
A-Jugend spielte Essing für die erste, zweite und dritte Seniorenmannschaft der Rheder. Mit ihm im Kader gelang 1981 der bislang größte Erfolg der fußballerischen Vereinsgeschichte, der Aufstieg in die Bezirksliga. "Da habe ich genau zwei Spiele gemacht und gemerkt, dass das eine Nummer zu hoch für mich war", sagt Essing und ergänzt: "Daraufhin bin ich in die zweite Mannschaft gewechselt."

Die DJK Rhede trauert um den Ehrenvorsitzenden Manfred Bußhoff

Manfred Bußhoff ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

Die DJK Rhede trauert um Manfred Bußhoff. Der Ehrenvorsitzende starb jetzt nach kurzer, schwerer Krankheit. Er wurde 82 Jahre alt und hinterlässt Frau, zwei Kinder und Enkelkinder. Auch die große DJK-Familie trauert.

"Rheginas Flocken" für die DJK Rhede

Die Stadtwerke Rhede verschicken ab dieser Woche ihre Jahresrechnungen. Jeder Rechnung ist ein Beileger zur Stadtwerke-Spenden-Plattform "Rheginas Flocken" beigefügt, auf der eine Code angegeben ist.

Bitte folgt dem Link neues Interieur Vereinsheim - Rheginas Welt (rheginas-welt.de) und gebt dort den auf der Rechnung angegebenen Code ein. Damit wird von den Stadtwerken ein kleiner Betrag für die DJK Rhede gespendet.

Vielen Dank!

 

 

In der aktuellen Ausgabe des DJK-Magazins "erleben+bewegen" ist auf Seite 13 ein kleiner Artikel über die "Fußballgötter" der 1. Mannschaft der DJK-Rhede. Seht Euch den Artikel im DJK-Magazin doch einmal an!

Einen Link zur jeweils aktuellen Ausgabe und zur Internet-Seite des DJK-Magazins findet Ihr immer auf der rechten Seite unserer Homepage.

DJK Rhede sammelt Weihnachtsbäume ein

Trotz der Corona-Pandemie führte der Verein am Wochenende die Sammelaktion durch. 150 Aktive waren unterwegs.

Svea Resing nimmt auf der Ladefläche des Lkw den Baum von ihrem Vater Jörg entgegen.


So wie zwölf U17-Spielerinnen der DJK Rhede, machten sich frühen Samstagmorgen weitere 150 Aktive des Vereins bereit, um die ausgedienten Tannenbäume in Rhede einzusammeln. Die Organisatoren des Vereins hatten die Gruppen vorher auf insgesamt 23 Sammelbezirke verteilt.