Jahreshauptversammlung der DJK Rhede 57 e.V.

Auf der Jahreshauptversammlung am 14.08.2020 wurde u.a. Burkhard Klötgen zum neuen Vorsitzenden der DJK Rhede gewählt.

Weitere Infos können dem beigefügten BBV-Artikel entnommen werden.

Weiterhin kann hier das Protokoll zur Jahreshauptversammlung eingesehen werden.


Klötgen führt fortan die DJK Rhede

Er wurde auf der Versammlung zum Nachfolger des verstorbenen Georg Fischer gewählt.

Burkhard Klötgen ist neuer Vorsitzender der DJK Rhede. Er wurde auf der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim "Zur Heiligen Familie" von den etwa 40 anwesenden Mitgliedern einstimmig zum Nachfolger des Anfang des Jahres verstorbenen Georg Fischer gewählt.

Lob von Klein-Uebbing

Nach Fischers Tod hatte Heinz Klein-Uebbing das Amt kommissarisch übernommen. Dieser hob während der Versammlung noch einmal die Verdienste Fischers hervor. Dieser habe den Verein in den vergangenen Jahren stark geprägt. Außerdem erläuterte Klein-Uebbing, dass in Verbindung mit einer Satzungsänderung der Vorstand erweitert werden solle, um die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen.

Neben Fabian Fischer, der seit Januar vor allem in den finanziellen Bereichen starke Unterstützung geleistet hatte, konnten bereits in den vergangenen Monaten mehrere engagierte Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewonnen werden. Zum neuen Vorsitzenden machten die Mitglieder Burkhard Klötgen, der damit zukünftig zusammen mit dem Geschäftsführer Jochen Lehmbrock und insgesamt fünf Beisitzern den geschäftsführenden Vorstand bildet. Zu den Beisitzern gehören auch Heinz Klein-Uebbing, der sein übergangsweise ausgeübtes Amt als Vorsitzender niederlegte, Ludger Liebrand und Martin Bahl. Sie wurden einstimmig gewählt. Damit sei die DJK Rhede gut aufgestellt und könne einige Vorhaben für die Zukunft angehen.

Gutes Fundament

In mehreren Wortbeiträgen wurde angesprochen, wie positiv sich das Vereinsleben am neuen Standort und das Engagement der Mitglieder entwickelt habe, sodass weitere Vorhaben auf einem guten Fundament umgesetzt werden könnten.

Vor den Wahlen hatte es Berichte aus den Abteilungen gegeben. So war die vierte Fußball-Mannschaft das erfolgreichste deutsche Amateurteam im Seniorenfußball (das BBV berichtete). Viel Positives gab es aus dem Jugendbereich und Breitensport, von den Judokas sowie von der Seniorenabteilung zu hören. Diese Sportbegeisterung im familiär ausgerichteten Verein habe die Mitgliederzahlen auch in den schwierigen Zeiten stabil gehalten, sodass trotz geringfügiger Einbußen bei den Beiträgen der Verein auch wirtschaftlich gut dasteht, wie Geschäftsführer Lehmbrock berichtete. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Monika Goldschmidtböing und Irmgard Kampshoff geehrt.

 

Zum Foto stellen sich nach der Versammlung zusammen (hinten von links) Dennis Bartels (Abteilung Fußball/Senioren), Ludger Liebrand (Beisitzer), Burkhard Klötgen (Vorsitzender), Heinz Klein-Uebbing (Beisitzer), Christoph Klein-Uebbing (bisheriges Vorstandsmitglied) sowie (vorne von links) Jochen Lehmbrock (Geschäftsführer), Martin Bahl (Sozialwart/Beisitzer) und die Jubilare Monika Goldschmidtböing und Irmgard Kampshoff.


(Bericht: BBV, Björn Brinkmann)


Protokoll (PDF)