Die DJK Rhede hat nun 815 Mitglieder

Bei der Jahreshauptversammlung wird Jochen Lehmbrock als Geschäftsführer bestätigt. Jubilarehrungen standen auch an.

Eigentlich war die Jahreshauptversammlung der DJK Rhede schon zu Jahresbeginn geplant gewesen. Doch die Corona-Pandemie führte dazu, dass sie erst am Freitag über die Bühne gehen konnte. Auf der Tagesordnung standen die Wahlen des Geschäftsführers und eines Beisitzers. Mit seiner eigenen Enthaltung wurde Geschäftsführer Jochen Lehmbrock für weitere zwei Jahre wie erwartet einstimmig bestätigt. Neu im Vorstand als Beisitzer ist nun Tobias Frericks.

Stolz ist der Vorstand auf die Mitgliedertreue. "Am 1. Januar 2020 hatten wir 792 Mitglieder", sagte Lehmbrock. Die Zahl ist nun sogar noch auf 815 gestiegen, weil sich U17-Spielerinnen aus Lowick der DJK Rhede angeschlossen haben, um in der Niederrheinliga eine schlagkräftige Truppe zu stellen. Sonst wäre es für beide Klubs schwer geworden.

Mit der finanziellen Lage des Vereins ist die Geschäftsführung zufrieden, unterstrich Lehmbrock. Gleichwohl haben die pandemiebedingten Ausfälle das Ergebnis heruntergefahren.

Optimistisch in die Zukunft blickte der stellvertretende Jugendleiter Dirk Hüsken. Die männliche A-Jugend spiele zum ersten Mal in der Leistungsklasse. Der Aufstieg der Damen wurde zwar durch die Pandemie verhindert, aber auch hier sieht Hüsken für die Zukunft noch Luft nach oben. "Wir haben zwei tolle, homogene Damenmannschaften", sagte Hüsken. Darüber hinaus versprechen sich die Fußballer Verstärkung duch den Nachwuchs. Die Aktion mit dem Willkommenspaket für die Bambini sei sehr erfolgreich, berichtete Hüsken.

Die erste Herren-Mannschaft habe zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs mit großem Vorsprung an der Tabellenspitze gestanden. Auch hier sei der Aufstieg in die Kreisliga A pandemiebedingt wohl um ein Jahr verschoben, berichtete Dennis Bartels. Die dritte Mannschaft, die ebenfalls in der Tabelle auf Platz eins stand, hat ebenfalls das Ziel, aufzusteigen.

"Für den Breitensport sei das Jahr turbulent gewesen", sagte Anne Pfeiffer. Das Sommerspecial sei sehr gut angenommen worden und es seien neue Kurse in das Programm aufgenommen worden, wie etwa Yoga. "Die Kurse werden gut angenommen", sagte Pfeiffer. "Die Senioren werden im September ihre Veranstaltungen und Touren wieder aufnehmen", sagte Antonius Brands, der den Verein in der Vergangenheit als Vorsitzender geführt hatte.

Bei den Ehrungen wurden Helmut Wilting, Bernd Essing, Jürgen Kamps, Norbert Möllenbeck und Alfred Bußkamp für 50-jährge Vereinstreue ausgezeichnet. Seit 25 Jahre gehören Markus Knipping, Dorothee Rensing und Maria Spandern nun schon der DJK Rhede an.

Die Geehrten und Vorstandsmitglieder der DJK Rhede (von links): Jürgen Kamps, Martin Bahl, Norbert Möllenbeck, Heinz Klein-Uebbing, Alfred Bußkamp, Bernd Essing, Markus Knipping, Ludger Liebrrand, Jochen Lehmbrock und Burkhard Klötgen


(BBV-Bericht: 23.08.2021, Bericht und Foto: Herbert Sekulla)