Beitragsseiten

Bambini spielerisch bewegen

von Jürgen Kamps (21.03.2017)

Spielstunden sollen den Kindern in erster Linie Spaß machen. Ein schlechtes Training bemerkt man direkt an der Laune der Kinder. Bei gutem und kreativem Training lachen sie, sind motiviert und mit Spaß bei der Sache. Es geht darum, eine vielseitige Bewegungserfahrung anzubieten. Der Ball gehört in jeder Spielstunde dazu, muss aber nicht bei jeder Übungsform eingesetzt werden. Vor allem auch der Umgang mit den Bambini ist entscheidend: Ein Trainer, der sich auf das Spiel mit den Kleinsten einlassen und ihnen gleichzeitig etwas wie das Sagen von "Bitte" und "Danke" mitgeben kann, erreicht die Kinder.

Als weiteren Service zu dieser Trainingseinheit haben wir Videos aller Übungen und Spiele auf 'Training live' veröffentlicht, mit denen Sie sich den Ablauf der Einheit zusätzlich auch im Bewegtbild anschauen können.