U13-Kreispokalfinale

DJK Rhede - DJK SF 97/30 Lowick 4:0

Am Dienstag fand das Kreispokalfinale zwischen unserer U13 und derer von der DJK SF 97/30 aus Lowick auf unserem Hauptplatz statt. Ab der ersten Spielminute rissen wir das Spiel an uns und ließen Lowick - so viel vorweg - auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr in die Partie kommen. Nach nur 20 Sekunden stand es dann auch schon 1:0 durch Charlotte Klötgen!

Danach kombinierten uns wir sehr ansehnlich und sicher durch die gegnerischen Reihen. Für das 2:0 musste allerding eine Einzelaktion von Nina Vohrmann herhalten, die den Ball dann auch selbst im Tor unterbrachte. Lowick schien völlig überfordert, nur wir waren vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug, um das Spiel schon im ersten Durchgang zu entscheiden. So ging es mit dem 2:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte stellte sich schnell wieder das bekannte Bild ein: Wir griffen druckvoll an und erhöhten in der 41. Minute auf 3:0. Nele Mümken schob den Ball nach schöner Kombination mit Nina sicher ins lange Eck ein. Wir erarbeiteten uns weiterhin Chancen im Minutentakt, scheiterten vor dem Tor aber nur allzu oft an uns selbst. So dauerte es auch bis zur 58. Minute, ehe Marleen Schaffeld mit dem 4:0 den Schlusspunkt dieses einseitigen Finalspiels setzen konnte. Trotz der eher schwachen Torausbeute, war es ein fantastisches Spiel unserer Mädchen, die eindrucksvoll ihre Favoritenstellung im diesjährigen Kreispokal demonstrieren konnten.

Zum erfolgreichen Pokal-Kader gehören:
Svea Resing, Marleen Schaffeld, Charlotte Klötgen, Florina Kuci, Ina Steverding, Nina Vohrmann, Nele Mümken, Johanna Düking, Helena Brinkhaus, Sara Schäpers, sowie die Trainer Jürgen Mümken, Maike Goting und Burkhard Klötgen.