Mädchen- und Damenfußball:
Spielberichte 40. KW

U11-Kreisklasse

Sa 06.10.2018: DJK Rhede - FC GW Lankern  5:3 (2:1)

Bei uns auf dem Platz empfingen wir Lankern zum Topspiel der U11-Kreisklasse. Und das Spiel hielt ab der ersten Sekunde was es versprach! Direkt in der zweiten Minute hatten wir eine Riesenmöglichkeit. Die Gäste kamen aber auch gut ins Spiel und gingen in der 6. Minute in Führung. Danach drängten wir auf den Ausgleich und in der 12. Minute war Jolina auch erfolgreich. Sie war es auch, die in der 20. Minute das Spiel auf 2:1 für uns drehte.

In der Pause musste unsere zweifache Torschützin leider aber mit einer Schulterverletzung raus und zur Untersuchung ins Krankenhaus. Dort stellte sich zum Glück heraus, dass es nichts Ernstes ist.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel immer besser und beide Teams schenkten sich nichts im Kampf um den Ball. Es gab viele Torchancen hüben wie drüben, beide Torfrauen hatten Schwerstarbeit zu leisten und konnten sich mehrfach auszeichnen. Tore fielen aber trotzdem: erst machten wir das 3:1 durch Leni in der 35. Minute, Lankern kam zehn Minuten später auf 3:2 heran, ehe Leni uns mit 4:2 in Front brachte. In der 49. Minute verkürzten die Gäste dann noch einmal auf 4:3, wir beantworteten das mit dem Tor zum 5:3-Endstand in der letzten Minute. Riesenjubel ob des hart erkämpften Sieges dominierte am Ende bei unseren Spielerinnen.

U13-Kreisklasse

Sa 06.10.2018: DJK Rhede - FC Olympia Bocholt  2:6

Im Heimspiel gegen den FC Olympia Bocholt mussten wir gleich zu Beginn ein frühes Gegentor hinnehmen. Dadurch gestärkt traten die Gäste in der Folge spielbestimmend auf. Platz zum Kontern hatten wir trotzdem, aber die starke Torfrau des FCO verhinderte einen Ausgleich. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel sehr körperbetont. Damit kamen wir nicht zurecht und kassierten drei Gegentore.

In der zweiten Hälfte fingen wir an, mit einer ebenfalls sehr harten Zweikampführung gegenzuhalten, sodass das Spiel sehr hektisch wurde. Wir waren eigentlich gerade wieder besser im Spiel, als wir uns durch ein Eigentor nach einer Ecke von Olympia auch noch das 0:5 fingen. Wir hatten aber nun mehr Spielanteile und verkürzten mit Toren von Charlotte Eißing. Aber auch die Gäste hatten noch einen erfolgreichen Torabschluss, sodass wir uns am Ende mit einem (etwas zu hohen) 2:6 geschlagen geben müssen.

U15-Leistungsklasse

Sa 06.10.2018: SuS Dinslaken 09 - DJK Rhede  1:1 (0:0)

Am fünften Spieltag der Leistungsklasse mussten wir bei SuS 09 Dinslaken antreten. Gleich zu Spielbeginn luden uns die Gäste durch Patzer in der Verteidigung zu zwei Großchancen ein. Wir nutzten diese allerdings nicht zur Führung. Im Gegenzug kam Dinslaken einmal vor unser Tor, verzog aber im letzten Moment. Über weite Strecken waren wir das Team mit Feldvorteilen, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen.

Nach der Pause gingen wir durch eine Systemumstellung ein höheres Risiko ein, um mehr Druck auf die Verteidigung der Gastgeberinnen zu machen. Im Zuge dieser Umstellung kassierten wir leider kurz nach der Pause das 1:0 durch einen Abstimmungsfehler. Wir antworteten aber kurz darauf mit dem Ausgleich durch Helena Brinkhaus. Danach gab es viel Kampf im Mittelfeld, aber auch weitere Torchancen für beide Teams. Wir hatten dabei zahlenmäßig mehr Torschüsse, die wenigen von Dinslaken waren allerdings gefährlicher. Beide Torfrauen verhinderten aber weitere Tore und so ging das Spiel am Ende 1:1 aus.

Mit nun sechs Punkten aus den ersten fünf Spielen gehen wir als Tabellensiebter in die kurze Herbstpause. Der Tabellenstand sagt zu dem frühen Zeitpunkt aber nur wenig aus, außer dass die Leistungsklasse in diesem Jahr mit wenigen Ausnahmen sehr ausgeglichen ist. So haben von Platz 4 bis 8 alle Teams sechs Punkte auf dem Konto. Souveräner Tabellenführer ist die DJK BW Mintard mit voller Ausbeute von 12 Punkten aus 4 Spielen.

U17-Niederrheinliga

So 06.10.2018: DJK Rhede - DJK Blau-Weiß Mintard  0:1 (0:1)

Zum fünften und letzten Spiel vor der Herbstpause empfingen wir die DJK Blau-Weiß Mintard. Die Gäste schätzten wir im Vorfeld sehr stark ein, was sich im Spiel auch direkt bestätigte. Mintard war spielerisch und vor allem physisch im ersten Durchgang überlegen und konnte sich auch verdient in der 26. Minute das 1:0 erspielen. Wir machten es der gegnerischen Stürmerin aber auch sehr einfach und waren selbst im eigenen Strafraum einfach zu weit weg, sodass sie flach unten links einschieben konnte. Auch danach blieben die Gäste feldüberlegen, bis zur Pause gab es keine weiteren Treffer mehr.

Nach dem Seitenwechsel steigerten wir uns dann und kreierten vermehrt eigenen Torchancen. Aber auch die Gäste blieben über schnelle Gegenangriffe brandgefährlich, sodass wir nicht auf volle Offensive umschalten konnten. Wir schafften aber den Mittelweg zwischen Risiko und defensiver Stabilität und kassierten kein weiteres Tor. Vorne konnten wir gerade in den letzten fünf Minuten noch einmal ein wahres Offensivfeuerwerk abbrennen, allerdings gelang es uns nur selten in gefährliche Schusspositionen zu kommen. Standardsituationen halfen leider auch nicht und Pech hatten wir, als wir einen Elfmeter der Kategorie „kann man geben, muss man nicht“ verwehrt bekamen. So mussten wir uns am Ende knapp, aber aufgrund des passiven Auftretens im ersten Durchgang nicht unverdient, mit 0:1 gegen ein sehr starkes Team aus Mülheim geschlagen geben.

Erst am 03.11. geht es nun in der Meisterschaft weiter, dann geht es zum Aufsteiger SuS 09 Dinslaken. Aktuell stehen wir punktgleich mit dem GSV Moers und Blau-Weiß Mintard auf dem dritten Platz, allerdings haben wir ein Spiel mehr absolviert bzw. die Spielwertung gegen den Duisburger FV ist noch nicht in die Tabelle eingerechnet. Souverän an der Tabellenspitze liegt aktuell das Team des 1. FC Mönchengladbach.

Damen-Kreisliga A

So 06.10.2018: Hemdener SV - DJK Rhede  2:2 (1:1)

Trotz bestem Wetter wurde das Auswärtsspiel beim SV Hemden auf dem kleinen Trainingsplatz ausgetragen. Wohl aus taktischen Gründen, schließlich war Hemden fast nur über lange Bälle über den ganzen Platz gefährlich. Wir waren aber das Team, das besser in das Spiel hineinkam und so gingen wir in der 7. Minute per Fernschuss von Emma Warning in Führung. Die Spielführung beider Teams war hart aber überwiegend fair und so wurde um jeden Meter und um jeden Ball leidenschaftlich gefightet. Hemden gelang dann in der 40. Minute der Ausgleich zum 1:1, mit dem es auch in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte hatten beide Teams Chancen, dem Spiel die richtige Richtung zu geben. Wir waren es dann, die sich in Person von Mareen Betting durchsetzen konnten. Durch gutes Zweikampfverhalten nach Pass von Carina ermöglichte sie sich selbst in der 75. Minute die große Chance zum 2:1, welche sie dann auch verwandelte. Doch damit war das Spiel noch nicht gelaufen, denn die Gastgeberinnen kamen drei Minuten vor dem Ende noch einmal zum Ausgleich. Dabei blieb es dann aber auch und das Mindestziel - ein Punkt - konnte eingetütet werden.

Damit sind wir einen Spieltag vor dem Ende der Vorrunde sicher für die Hauptrunde qualifiziert und können ganz ohne Druck in das abschließende Heimspiel in der nächsten Woche gegen Tabellenführer DJK SF 97/30 Lowick gehen.