Mädchen- und Damenfußball:
Spielberichte 44. KW

U17-Kreispokal

Di 30.10.2018: DJK Rhede - DJK SF 97/30 Lowick  5:0 (2:0)

Auf unserem Hauptplatz empfingen wir bei scheußlichem Wetter heute Abend die Sportfreunde aus Lowick zum Halbfinale im Kreispokal. Das Spiel begann, wie erwartet, mit viel Ballbesitz von uns, welcher aber immer wieder durch schnelle Konter der Gäste unterbrochen wurde.

Letztlich hatten aber beide Teams in der Anfangsphase recht wenige klare Torchancen, da die beiden Abwehrreihen sehr gut arbeiteten. Das erste Mal konnten wir uns nach 16 Minuten durchsetzen, als Maike Duesing flach zum 1:0 einschoss. Es folgte eine kurze Druckphase von Lowick, welche wir aber überstanden und in der 40. Minute machten wir - wieder durch Maike - dann das 2:0 zur Halbzeit.

Mit der Führung im Rücken, allerdings nun böigem Wind und Regen von vorn, ging es in die zweite Halbzeit. Doch wir blieben spielerisch und auch läuferisch auf dem weiterhin recht gut zu bespielenden Naturrasen überlegen. So traf Jette Heller in der 47. Minute nach Zuspiel von Doppeltorschützin Maike zum 3:0. Maike selbst war es dann in der 54. Minute wieder, die auf 4:0 erhöhte und in der 66. Minute machte Isil Tasci per toller Einzelaktion das 5:0. Damit setzte sie auch den spielerischen Schlusspunkt der Begegnung.

Am Ende dürfen wir einen verdienten Sieg feiern, welcher aber vielleicht den ein oder anderen Treffer zu hoch ausgefallen ist. Die Gäste, die verletzungsbedingt auf ihre Stammtorfrau verzichten mussten, versuchten es von Anfang bis Ende immer wieder mit schnellen Angriffen, doch letztlich stand unsere Abwehr heute wie eine Eins und das war heute auch wieder die Grundlage für ein solch erfolgreiches Spiel nach vorne. So stehen wir nun im Kreispokalfinale und spielen dort gegen den Ligakonkurrenten BV Borussia Bocholt, welcher im Parallelspiel auf der Asche in Brünen mit 3:0 gewann. In der Zwischenzeit wartet nun aber erst einmal der Niederrheinpokal. Die erste Runde wird Anfang Februar gespielt, der Gegner wird Anfang Dezember per Los ermittelt.

U13-Kreisliga

Sa 03.11.2018: SV Brünen - DJK Rhede  0:2 (0:1)

Nach der Herbstpause führte der Weg unserer U13 zum SV Brünen. Das Spiel fing ein wenig turbulent an mit vielen Ballverlusten beider Teams. Daraus resultierte aber auch unsere frühe Führung und Charlotte traf per abgefälschtem Schuss zum 0:1. Danach beruhigte sich das Spiel etwas und wurde recht mittelfeldlastig, ehe beide Teams kurz vor der Pause noch einmal ihre Lust an Torchancen entdeckten. Doch die vielen Chancen landeten in den Fängen der Torfrauen, sodass es beim 0:1 blieb.

Nach der Pause startete Brünen mit einer kurzen Druckphase. Doch wir kamen wieder besser ins Spiel, vergaben aber gute Chancen. Die Gastgeberinnen hingegen setzten einige Konter, die wir aber immer vor dem Abschluss entschärften. Das zweite Tor für uns fiel nach einer Balleroberung auf Außen durch Edda, welche den Ball vor dem Tor zurück auf Charlotte legte, die dann verwandelte. Damit war das Spiel für uns entschieden und beide Teams machten bis zum Schlusspfiff weniger.

Auch wenn es ein Sieg ohne Wertung war, da die Gastgeberinnen mit älteren Spielerinnen antraten, nehmen wir den Erfolg doch gerne mit und hoffen, dass er uns Selbstbewusstsein für die weiteren Aufgaben in den Punktespielen gibt.

U15-Leistungsklasse

Sa 03.11.2018: DJK Rhede - SV Heißen Mülheim  1:2 (1:2)

Auf heimischem Platz empfingen wir den SV Heißen, der bis dato noch keinen Punkt sammelte und vom Tabellenschlusslicht grüßt. Davon ließen wir uns anscheinend beeindrucken und starteten richtig schlecht in die Partie. Viel zu offensiv liefen wir entgegen jeglicher Taktik in gleich zwei Konter in der 4. und 15. Minute. Nach diesem haarsträubenden Beginn wechselten wir und besinnten uns auf unseren ursprünglichen Plan zurück. In der letzten Viertelstunde spielten wir somit aus einer sicheren Defensive heraus gefährliche Angriffe. Zwei Minuten vor der Pause schlossen wir einen dieser durch Sophie Tekampe zum Anschlusstreffer ab.

Nach der Pause nahmen wir uns vor, unsere Überlegenheit der letzten Minuten mitzunehmen, um weitere Torschüsse zu erspielen. Das gelang bis zum 16er auch hervorragend, doch im Abschluss wurden wir ein ums andere Mal in letzter Sekunde gestört. So verfehlten sechs Torschüsse nur um wenige Zentimeter ihr Ziel. Die Zweikampfführung war es auch, die unsere Offensivbemühungen ab der 55. Minute fast zum Erliegen brachte. Heißen gelang es nun auf Kosten einiger Freistöße, uns weit vom Tor weg zu halten und den Spielfluss zu stören. Zahlreiche Wechsel taten ihr Übriges dazu. So lief uns die Zeit zunehmend davon und enttäuscht mussten wir nach 70 Minuten die unerwartete und unnötige Niederlage akzeptieren.

Nun haben wir eine Woche spielfrei, was wir für ein weiteres Testspiel nutzen werden. Dabei müssen wir nun zusehen, wie die Konkurrenz in ihren Spielen die Chance hat, an uns vorbei zu ziehen. Danach steht mit vier Spielen in vier Wochen eine sehr entscheidende Phase für uns an.

U17-Niederrheinliga

Sa 04.11.2018: SuS 09 Dinslaken - DJK Rhede  0:3 (0:1)

Nach dem erfolgreichen Halbfinale im Kreispokal ging es für unsere U17-1 gleich heute Morgen mit dem nächsten Spiel weiter. In Dinslaken stand der sechste Spieltag in der Niederrheinliga auf dem Programm. Das Spiel startete verhalten und schwach. Wir waren heute von Beginn an nicht auf dem gewohnten Level und den Gastgeberinnen fehlten schlicht die spielerischen Mittel, um etwas im Spiel zu bewegen. In der 20. Minute spielten wir dann aber unsere größere individuelle Stärke aus und gingen durch Maike Duesing mit 0:1 in Führung, die auch bis zur Pause hielt.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel an der Grundausrichtung: Wir waren zwar das bessere Team, es lag aber leider heute weniger an einer guten eigenen Leistung, sondern eben an der Schwäche des Gegners. In der 55. Minute schossen wir dann folgerichtig durch Jette Heller das 0:2 und in der Schlussphase erhöhte Nina Vohrmann zum Endstand von 0:3 aus Sicht der SUS 09.

Am Ende stehen für uns verdiente drei Punkte auf der Habenseite, die Leistung war aber sicherlich nicht unser Anspruch. Nun haben wir erst mal wieder spielfrei, da der Duisburger FV das Team zurückzog. Damit wir trotzdem im Spielrhythmus bleiben, versuchen wir gerade noch für das kommende Wochenende ein Testspiel zu organisieren. In zwei Wochen steht nämlich das Duell beim Tabellenführer 1.FC Mönchengladbach an. Um auf dem Kunstrasen des bisher punktverlustfreien Spitzenteams etwas Zählbares mitzunehmen, muss im Vergleich zu heute eine Leistungssteigerung her.

Damen-Kreisliga A

So 04.11.2018: SG Emmerich - DJK Rhede  2:3 (0:3)

Auf dem gut bespielbaren Naturrasen im altehrwürdigen Emmericher Eugen-Reintjes-Stadion traten unsere Damen heute Mittag zum zweiten Spiel der Kreisliga A-Hauptrunde an. Mit einem abermals sehr jungen Team (Altersschnitt knapp über 18 Jahre) waren wir dem Gegner technisch, wie auch läuferisch ab der ersten Sekunde hochüberlegen. Lediglich in der Chancenverwertung hakte es heute etwas, aber in der 25. Minute platze auch der Knoten und Carolin Heßling schoss zum 0:1 ein. Wenig später war dann Marieke Blum per Linksschuss zur Stelle und erhöhte auf den 0:2-Halbzeitstand.

Druckvoll kamen wir auch aus der Pause zurück und machten gleich in der 46. Minute durch Carolin Heßling das 0:3. Damit war das Spiel zwar bereits früh entschieden, aber wir spielten weiter auf den nächsten Treffer. Doch unsere einzige Schwäche im heutigen Spiel war wirklich der Abschluss und so blieb das Ergebnis im Rahmen. Knifflig wurde es dann aber leider, als wir in der 60. Minute durch einen individuellen Patzer das 1:3 zuließen. Bis dahin hatte Emmerich kaum eine richtige Torchance, aber so kann Fußball auch sein. In der 85. Minute erzielte Emmerich dann sogar noch den Anschlusstreffer, aber dabei blieb es dann auch.

Auch wenn es letztlich mehr als verdiente drei Punkte für uns waren, haben wir das Spiel in der Schlussphase noch einmal etwas spannend gemacht. Aber trotzdem zeigt die Formkurve der Damen immer weiter nach oben und es macht wirklich Spaß, den zielstrebigen Offensivfußball anzusehen. Am nächsten Wochenende kann sich gerne jeder selbst davon überzeugen, dann empfangen die Damen auf eigenem Platz das starke Team der DJK SF 97/30 Lowick.