Mädchen- und Damenfußball:
Spielberichte 44. KW

U15-Kreispokal

Mi 30.10.2019: DJK Rhede - Borussia Bocholt 1:0 (1:0)

Auf dem - für beide Teams ungewohnten - Kreisliga-Feld mit kleinen Toren empfingen wir Borussia Bocholt zum Pokal-Halbfinale. Das Spiel entwickelte sich eher schleppend mit wenigen Höhepunkten. Das erste Mal Aufregung kam in der 7. Spielminute auf. Borussia leistete sich früh im Spielaufbau einen Fehler und Helena Brinkhaus schloss den eroberten Ball umgehend zum 1:0 ab. Danach agierten beide Teams über lange Bälle und hatten jeweils zwei wirkliche Torchancen, ohne zählbaren Erfolg.

Nach dem Seitenwechsel wurde die eh schon sehr körperlich geführte Begegnung, noch etwas ruppiger. Es gab viele Unterbrechungen und Freistöße, dabei aber wenig Spielfluss. Wirklich gute Torchancen gab es kaum, ehe die Schlussphase anbrach. Hier machte Borussia noch einmal richtig Druck und wir hatten in zwei Szenen mächtig Glück, dass wir uns nicht den Ausgleich fingen. Nach 70 Minuten durften wir dann über den knappen Erfolg jubeln.

Ein hart erarbeiteter Erfolg in einem sehr physisch geführten Spiel mit kaum schönen fußballerischen Situationen. Es war ein richtiger Pokalfight und am Ende durften wir uns als das etwas glücklichere Team über den Einzug in das das Pokalfinale gegen die Sportfreunde aus Lowick freuen, sowie über die sichere Teilnahme im Niederrheinpokal.

Damen Kreisliga A

Mi 30.10.2019: Weseler SV - DJK Rhede 0:4 (0:0)

Auf dem „roten Rasen“ spielten wir am Mittwochabend beim Weseler SV. Wir starteten deutlich feldüberlegen und hatten zahlreiche Torchancen, doch am Ende wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Beste Chancen und auch ein Elfmeter blieben ungenutzt, sodass es zur Pause noch 0:0 stand.

Nach dem Seitenwechsel gelang uns das dann besser. Schon nach vier Minuten erzielten wir in Person von Emma Uebbing das 0:1. Caro Heßling legte durch ein starkes Dribbling über rechts vor. In der 66. Minute war es dann Nele Könders, die auf 0:2 erhöhte und sie war es auch, die nur fünf Minuten später das 0:3 erzielte. Den ergebnistechnischen Schlusspunkt setzte in der 75. Minute dann wieder Emma Uebbing mit dem 0:4. Auch danach hatten wir weitere Chancen, doch für weitere Treffer reichte es dann nicht.

Machte aber auch nichts, denn auch so geht das Spiel deutlich und hochverdient an uns und die drei Punkte damit nach Rhede. Mit nun 20 Punkten aus 9 Spielen klopfen wir als aktueller Tabellendritter wieder an die Tabellenregion, die am Ende den Aufstieg bedeuten würde. Schon am Sonntag geht es weiter. Dann spielen wir zuhause gegen die Spielgemeinschaft Haldern/Millingen.

U11-Kreisklasse

Sa 26.10.2019: DJK Rhede - JSG Olympia/Borussia Bocholt 1:5 (0:3)

Unsere Jüngsten empfingen die Spielgemeinschaft Olympia/Borussia auf dem heimischen Nebenplatz zum kleinen Derby. Die Gäste spielten eine tolle erste Hälfte und konnten die erste Hälfte mit 0:3 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang kamen auch wir zum Torerfolg in Person von Maja Hidding, doch am Ende mussten wir uns mit 1:5 geschlagen geben.

U13-Kreisklasse

Sa 02.11.2019: DJK Rhede - DJK SF 97/30 Lowick 9:1 (4:0)

Die U13 empfing auf dem eigenen Hauptplatz die Sportfreunde aus Lowick zum Top-Spiel des 7. Spieltags in der Kreisliga. Diese versuchten gerade in der ersten Hälfte auch sehr aktiv mitzuspielen, doch unsere Mädchen zeigten in den ersten 30 Minuten die bisher klar beste Halbzeit der bisherigen Saison. So hatten die Gäste kaum Chancen, während wir durch Tore von Nele Freitas da Silva (2x), Helena Kemmer und Nina Akay bis zur Pause einen 4-Tore Vorsprung erreichten.

Im zweiten Durchgang reagierten die Gäste dann und stellten sich etwas tiefer. Dadurch hatten wir weniger Räume, was sich auch in deutlich weniger Torchanen niederschlug. Wir aber konnten auch nicht an die Hammer-Leistung der ersten Hälfte anknüpfen, was zugegebenermaßen aber auch erstaunlich gewesen wäre. So stand es auch 10 Minuten vor dem Ende immer noch 4:0, ehe dann aber Nele den Torreigen wiedereröffnete. Es folgte das 6:0 von Jolina Issinger, jedoch setzte nun auch Lowick ein paar Akzente und verkürzte auf 6:1. Wir ließen uns aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. Nina Uebbing machte das 7:1 und Helena machte ihr zweites Tor zum 8:1. Den Schlusspunkt setzte dann Jolina Issinger zum 9:1.

Ein tolles Spiel unseres Teams, das mit einem verdienten hohen Erfolg belohnt wurde. Aber auch Lowick muss man Respekt zollen, die fast nur mit Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs angetreten sind. Des Weiteren ist das Team erst im letzten Jahr gegründet worden und hat dafür bereits jetzt eine erstaunliche Entwicklung genommen.

U15-Leistungsklasse

Sa 02.11.2019: SF Königshardt - DJK Rhede 3:3 (2:3)

Am Samstagmittag ging es nach Oberhausen, zum dritten Top-Gegner innerhalb von nur acht Tagen. Wir gingen das Spiel auf dem katastrophalen Kunstrasenplatz beherzt an und stellten uns dem Gegner mit einem klaren Plan entgegen. Der ging auch schon nach zwei Minuten auf und Helena brachte uns in Führung. Die Gastgeberinnen antworteten aber umgehend mit dem Ausgleich nach einem Standard. Es ging mit viel Ballbesitz für Königshardt weiter, wir ließen aber kaum einen Ball durch unsere Defensive kommen und konterten uns im Gegenzug über Helena zu zwei weiteren Toren in der 9. und 10. Minute. Die Gastgeberinnen stellten sich aber in der Folge besser auf unsere Spielweise ein, sodass es nun nicht mehr ganz so leicht ging. Aber auch im Gegenzug gab es nur wenige Torchancen, sodass am Ende in der 22. Minute ein Standard für die Gastgeberinnen zum Anschluss herhalten musste.

Im zweiten Durchgang gab es dann viel Kampf und wenig Spielfluss, wobei dieser aufgrund des sehr speziellen Untergrunds auch im ersten kaum aufkam. Königshardt spielte es druckvoll nach vorne und wir konnten nur mehr bedingt für Entlastung sorgen. Einzig in der 49. Minute (Konter) und 57. Minute (Fernschuss) hatten wir Torchancen, doch beide Male regierte die Torfrau klasse. Am Ende konnten wir dem Druck dann einfach nicht mehr Stand halten und kassierten per direkt verwandelten Freistoß in der 66. Minute den Ausgleich.

Am Ende sind wir mit dem Punktgewinn hochzufrieden. In Königshardt etwas mitnehmen zu können, ist verdammt schwer und die Leistung des Teams überzeugte auf ganzer Linie. Nun empfangen wir am Freitagabend den SV Mülheim-Raath zum Nachholspiel. Hier können wir, dank des eher unerwarteten Punktes an diesem Wochenende, einen großen Schritt in Richtung Niederrheinspielrunde machen.

U17-Kreisklasse

Sa 02.11.2019: JSG Issum/Sevelen - DJK Rhede 5:3 (4:0)

Am Samstagnachmittag ging es zur JSG Issum/Sevelen. Die Gastgerberinnen legten los wie die Feuerwehr und überrollten uns im ersten Durchgang geradezu. Mit 4:0 ging es nach den ersten 40 Minuten in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel spielten wir mehr mit und verkürzten per Doppelpack von Vasilija Steverding innerhalb von nur drei Minuten auf 4:2. Hoffnung keimte auf und spätestens als wir in Person von Laura Schule in der 53. Minute auf 4:3 heran kamen wollten wir auch unbedingt den Ausgleich. Doch dann kamen die Gastgeberinnen mit dem 5:3 in der 68. Minute zurück, was zugleich die Spielentscheidung bedeutete.

Am Ende ist es trotz der knappen Niederlage schön zu sehen, wie das Team nach allen Unsicherheiten zu Saisonbeginn, von sich aus funktioniert. Leider mussten wir aber mit dem heutigen Tag von Führungsspielerin Veronika Meier verabschieden, was allen Beteiligten sehr schwergefallen ist.

U17-Niederrheinliga

So 03.11.2019: CfR Links - DJK Rhede 3:1

Leider liegt kein Spielbericht vor!

Damen Kreisliga A

So 27.10.2019: DJK Rhede - SG Haldern/Millingen 3:0

Am 10. Spieltag empfingen wir die Spielgemeinschaft Haldern II/Millingen. Auf dem tiefen Rasenplatz taten sich beide Teams zu Beginn recht schwer. Die ersten Offensivaktionen setzten dann aber wir und nach sieben Minuten stand es auch schon 1:0. Einen Schuss von Carolin Hessling lenkte die Torfrau ins eigene Tor, sodass es als Eigentor gewertet wurde. Es ging offensiv weiter und in der 29. war es dann Carina Tidden, die auf 2:0 erhöhte. Carolin Bahl war es dann acht Minuten später vorbehalten das Tor zum 3:0-Endstand zu erzielen.

Nach der Pause verflachte die Partie nämlich. Wir blieben zwar tonangebend, gingen aber ob der sicheren Führung auch nicht mehr ins Risiko und spielten das Spiel unspektakulär zu Ende. Da alle Teams von Platz 1 bis Platz 4 ihre Spiele deutlich gewannen, gibt es in der Tabelle keine nennenswerten Verschiebungen. Wir bleiben mit nur einen Punkt Abstand weiterhin den FC Olympia auf dem zweiten Platz dicht auf den Fersen.