Mädchen- und Damenfußball:
Spielberichte der 39. KW

U15-Juniorinnen Leistungsklasse

Mi 29.09.2021: SC Rhenania Hochdahl - DJK Rhede 7:1 (2:0)

Die U15 musste sich im Nachholspiel in Erkrath-Hochdahl erneut hoch geschlagen geben. Wir kamen nur schleppend ins Spiel und es passierten uns sehr viele unnötige technische Fehler im Spielaufbau, sodass die Gastgeberinnen überwiegend im Ballbesitz waren. Gegen den Ball agierten wir hingegen oft zu zögerlich und mussten gegen Ende der Hälfte auch noch den Ausfall von Jolina mit einer Knöchelverletzung verkraften. Mit einem 2:0-Rückstand waren wir zur Halbzeit also noch recht gut bedient und das Spiel war weiterhin offen.

Nach der Pause verstärkten wir unsere offensiven Bemühungen, leider hatte der Gegner aber im Gegenzug viel zu leichtes Spiel und legte zwei Treffer nach. Das 4:1 durch Nele da Silva nach einer Ecke sorgte noch einmal für etwas Optimismus, doch als wir kurz nach einer vergebenen Chance zum 4:2 direkt das 5:1 kassierten, war das Spiel gelaufen.

Mit 7:1 wurden wir am Ende geschlagen - viel zu hoch von den grundsätzlichen Kräfteverhältnissen im gestrigen Spiel. Doch die Probleme der drei bisher gespielten Partien sind immer dieselben und müssen bis zum nächsten Spiel am Samstag in Krefeld unbedingt abgestellt werden.

U9-Juniorinnen Freundschaftsspiel

Do 30.09.2021: DJK Rhede - FC GW Lankern 4:1

Die DJK Rhede hat eine neue Mannschaft! Da sich in den letzten Monaten stetig neue Spielerinnen der U11 angeschlossen haben, von denen viele noch in der F-Jugend spielen könnten, haben wir von nun an auch eine U9 am Start. Gestern stand auf heimischem Platz das erste Spiel des jungen Teams an und es konnte sofort überzeugen. Der FC GW Lankern war zu Gast und unser Team konnte gleich vier Tore schießen. Auch die Abwehr stand super, sodass wir am Ende siegreich und stolz über diesen tollen Erfolg vom Platz gehen konnten.

U11-Juniorinnen Kreisliga

Sa 02.10.2021: DJK Rhede - JSG Mussum /Wertherbruch 5:3 (3:1)

Die U11 hatte an diesem Spieltag als einziges Team ein Heimspiel. In der ersten Hälfte waren wir feldüberlegen und hatten Ball und Gegner gut im Griff. Marie van Waasen konnte nach ca. 10 Minuten folgerichtig das erste Tor für die DJK-Mädchen erzielen. Matilde Reckow legte in der 18. Minute das zweite nach und wieder Marie ca. fünf Minuten vor der Pause zum Dritten. Auch die Gäste waren vor dem Tor ein Mal erfolgreich, sodass es mit 3:1 für uns in die Pause ging.

Nach der Pause schlug dann die Stunde der Gäste und sie waren nun besser im Spiel drin als wir. Als die Gäste gerade aufgeholt hatten, antworteten wir aber wieder mit einem Treffer von Greet Middelkamp. In der Schlussminute erhöhte Marie dann auch noch auf den 5:3-Endstand.

Neben tollen Leistungen der Offensive standen wir aber auch hinten mit Anna Wissing und Neuzugang Lorin Syrek sehr stark und auch die Wechselspielerinnen Lynn Peukert, Jana Grunden und Lara Tenhaken überzeugten und trugen entscheidend zum Sieg bei. Gute Mannschaftsleistung und ein toller Erfolg für das junge (und stetig wachsende) Team.

U13-Juniorinnen Kreisliga

Sa 02.10.2021: FC Olympia Bocholt - DJK Rhede 7:6 (2:4)

Im U13-Spiel beim FC Olympia ging es Samstag drunter und drüber: Emotional, wie auch vor dem Tor. Den Beginn markierte Maja Hidding gleich in der 6. Minute mit dem 0:1, doch der FCO antwortete quasi im direkten Gegenzug mit dem Ausgleich. In der 17. Minute brachte uns Jolien Updarp dann erneut in Führung und Maja legte ein weiteres zum 1:3 nach. Drei Minuten vor der Pause gelang den Nachbarstädtern der Anschlusstreffer zum 2:3, doch (wieder) Maja legte noch zum 2:4-Halbzeitstand nach.

Nach dem Seitenwechsel legten wir noch zwei weitere Tore nach und wähnten uns auf der Siegerstraße. Doch Olympia kam über eine überraschend harte Gangart zurück ins Spiel, wovon wir wahrlich überrumpelt wurden. Tor um Tor gelang Olympia in einem nun nicht mehr schönen Juniorinnenspiel bis es plötzlich unentschieden - und zu allem Überfluss am Ende sogar 7:6 für Bocholt stand.

U15-Juniorinnen Leistungsklasse

Sa 02.10.2021: SC Bayer Uerdingen - DJK Rhede 3:0 (0:0)

Vor der kurzen Herbstpause ging es für die U15 am Samstag zum SV Bayer Uerdingen in den großzügigen Covestro-Sportpark in Krefeld. Wir zeigten uns im Gegensatz zu den vergangenen Auftritten verbessert, was die Defensivleistung an ging. So hatten die Gastgeberinnen trotz optischer Überlegenheit eher wenige, dann aber sehr gute, Torchancen. Mit zunehmendem Verlauf wurden wir aber immer sicherer und spielten uns selbst gegen Ende des ersten Durchgangs ein paar Gelegenheiten heraus. Am Ende ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spiel wenig, doch man merkte uns in der Defensive nun die andauernde Belastung zunehmend an, sodass die Torchancen für Uerdingen wieder klarer wurden. Dass wir dann in der 52. Minute per Sonntagsschuss aus der Entfernung das 1:0 kassierten, passte zwar in der Art nicht unbedingt zum bisherigen Spiel, war aber in der Sache durchaus verdient. Zu klar war das Torchancenverhältnis. Da wir es nun etwas offener gestalten mussten, kamen wir zwar in der Folge zu ein paar Ausgleichschancen. Doch es waren am Ende die Gastgeberinnen, denen die Änderung in die Karten spielte, denn sie konnten den sich bietenden Platz für zwei weitere Tore zum 3:0-Sieg nutzen.

Auch das vierte Saisonspiel endet am Ende in einer Niederlage, die den Spielverlauf durchaus widerspiegelt. Es gibt in der kurzen Spielpause einiges zu tun, um den Gegnern in der nächsten Saisonphase auf Augenhöhe begegnen zu können.

U17-Juniorinnen Kreisklasse

Sa 02.10.2021: SV Brünen - DJK Rhede II 1:1 (1:0)

Die U17-2 bestritt am Samstag beim SV Brünen ihr drittes Saisonspiel, nachdem Borussia Bocholt am vergangenen Wochenende leider kurzfristig nicht antreten konnte. Leider kamen wir nicht gut in das Spiel hinein, doch auch der Gegner konnte wenige Akzente setzen. Am Ende war Brünen aber den Tacken besser und ging auch nicht unverdient in der 9. Minute in Führung. Auch im Anschluss war das Spielniveau auf beiden Seiten eher mittelmäßig. Tore kamen nicht hinzu, sodass es mit dem knappen Rückstand in die Pause ging.

Die Halbzeitansprache schien gefruchtet zu haben, denn nach dem Seitenwechsel traten wir deutlich verbessert auf. Nach ca. 10 Minuten belohnten wir uns auch mit dem verdienten Ausgleichstreffer durch Nicole Stupin. Auch danach blieben wir das bessere Team und konnten vor allem physisch überzeugen. Leider konnten wir aber unsere Torchancen nicht nutzen, sodass wir über das Unentschieden nicht hinauskamen.

Am Ende ein ärgerlicher Spielverlauf in einem Spiel, in dem durchaus mehr als ein Unentschieden drin war. Auch für die U17-2 geht es nun ferienbedingt in eine kurze Pause, im Anschluss wartet das Heimspiel gegen die JSG Hemden/Olympia Bocholt.

U17-Juniorinnen Niederrheinliga

So 03.10.2021: FV Mönchengladbach - DJK Rhede 2:1 (0:0)

Mit sehr schmalem Kader ging es am Sonntagmorgen in den neu errichteten Campuspark in Mönchengladbach zum dort ansässigen FV Mönchengladbach (Nachfolger der Mädchen- und Damenabteilung des 1. FC). Die erste Halbzeit auf dem recht kleinen Kunstrasenplatz gestaltete sich sehr zerfahren. Einzig unsere Abwehr konnte vollends überzeugen und ließ nichts anbrennen, stand allerdings unter recht großen Druck, da die Entlastung nach vorne nach dem Ausfall zahlreicher Offensivkräfte fehlte. Lediglich einen klaren Offensivakzent konnten wir setzen, doch hier vereitelte die gegnerische Torfrau sehr stark. Mit 0:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeberinnen stärker auf und spielten ihre technische Stärke besser aus. Als Team hielten wir zwar weiterhin sehr stark dagegen, mussten dann aber in der 44. Minute unglücklich per Fernschuss das Gegentor zum 1:0 hinnehmen. Wir stellten uns in der Folge etwas offensiver auf und wechselten, um vielleicht doch noch einmal ins Spiel zurück zu kommen, doch Mönchengladbach nutzte diese Phase zum 2:0. Das Team zeigte aber Charakter und gab weiterhin nicht auf. In der 71. Minute wurden wir mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Helena Brinkhaus belohnt. Das gab uns noch einmal die dritte Luft und wir versuchten in den letzten 10 Minuten alles, um das Spiel zu drehen - leider aber ohne zählbaren Erfolg.

Letztendlich geht der Sieg der Gastgeberinnen in Ordnung, doch wir können gerade aufgrund der vielen Widrigkeiten stolz auf die gezeigte Leistung sein, die mit ein bisschen Glück vielleicht für einen Punktgewinn gereicht hätte. Auch für die U17 geht es nun in eine kleine Spielpause, in der die eine oder andere Verletzung auskuriert werden kann. Nach den Herbstferien steht dann als erstes die Kreispokal-Begegnung bei Borussia Bocholt auf dem Programm.

Damen Kreisliga A

So 03.10.2021: Viktoria Wesel - DJK Rhede II 1:1 (0:0)

Bei widrigen Witterungsverhältnissen ging es für die Zweite Damen heute zum Viktoria Wesel, wo im ungeliebten 9er Spielsystem, dafür aber immerhin ausnahmsweise auf Rasen gespielt wurde. Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr intensives Spiel, forciert durch die sehr robuste Spielweise der Gastgeberinnen. Aber wir ließen uns davon nicht beeindrucken und machten unser Spiel. So kamen wir auch zu zahlreichen Torchancen, welche aber leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Auch die Weseler Viktoria kämpfte um jeden Zentimeter Rasen, nach 45 Minuten ging es aber torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging es genauso schwungvoll weiter. Wir hatten auch weiterhin ein deutliches Chancenplus und konnten in der 55. Minute auch (endlich) durch Hannah Knipping in Führung gehen. Wir hielten den Druck auf das Weseler Tor auch danach aufrecht und hatten zahlreiche deutliche Torchancen. Einzig im Abschluss hakte es weiterhin und dann gelang den Gastgeberinnen in der 72. Minute durch eine kleine Unachtsamkeit in unserer Abwehr aus dem Nichts der Ausgleich. So grausam kann Fußball auch manchmal sein. Wir ließen in der Folge nichts unversucht, um erneut in Führung zu gehen, doch auch nun blieben die Chancen ungenutzt.

Ein 1:1 der besseren Sorte: Wir hatten ein Team, das gerade in Heimspielen immer wieder den Großen der Liga Probleme bereitet, über weite Strecken des Spiels völlig im Griff und zeigten ein sehr beherztes Spiel. Leider konnten wir uns aber in letzter Konsequenz nicht mit drei Punkten für die gute Leistung belohnen.

Damen Kreisliga A

So 03.10.2021: DJK SF 97/30 Lowick - DJK Rhede 1:1 (0:1)

Am 7. Spieltag stand das mit Spannung erwartete Spitzenspiel unserer Ersten gegen die DJK SF 97/30 Lowick auf dem Programm. Bereits früh in der Saison zeigte sich, dass die beiden Teams die beiden Kandidaten Nr. 1 auf den Aufstieg sein würden, denn beide marschierten bisher punktverlustfrei durch die ersten Spiele. In Lowick fand nun das erste direkte Aufeinandertreffen statt. Auf dem Kunstrasenplatz an der Eichenallee starteten wir gut in das Spiel. Wir hatten viel Ballbesitz während sich Lowick auf schnelle Gegenangriffe verlegte. Das Chancenplus lag auf unserer Seite, aber erst kurz vor dem Pausenpfiff konnten wir Kapital daraus schlagen. Carolin Bahl verwandelte einen Freistoß aus halbrechter Position sehenswert aus ca. 20-25 Metern ins lange Eck zum überfälligen 0:1. Damit ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein zuweilen spektakulärer Schlagabtausch. Wir behielten ein leichtes Chancenplus konnten uns im Gegenzug aber auch bei Nele Könders im Tor bedanken, die den Ausgleich mit starken Aktionen zu verhindern wusste. In der 54. Minute dann eine entscheidende Szene, denn aufgrund einer unnötigen roten Karte wegen Nachtretens, mussten wir von nun an in Unterzahl weiter machen. Das Spiel blieb unruhig, aber wir schafften es mit guter Laufarbeit den Verlust zu kompensieren. Der nächste emotionale Tiefschlag sollte aber folgen: nach einem Zweikampf im Mittelfeld sank Nele Mümken in der 75. Minute zu Boden, später im Krankenhaus wurde ein Wadenbeinbruch diagnostiziert. Gute Besserung Nele von dieser Stelle! In der 82. Minute konnten wir dann einen Abschlag von Lowick nicht ausreichend klären, was die Gastgeberinnen zum Ausgleichstreffer nutzen konnten. Im Anschluss hatten beide Teams die Möglichkeit zum Siegtreffer, doch am Ende trennten sich beide Teams in diesem Spitzenspiel mit einer Punkteteilung.

Lowick kann damit sicherlich aufgrund des Spielverlaufs und den Erwartungen vor dem Spiel etwas besser leben als wir. Das Rennen um den Aufstieg bleibt somit hochspannend und jedes einzelne Spiel beider Teams kann absolut entscheidend sein. Auch das Rückspiel gewinnt damit schon jetzt enorm an Bedeutung