3000 Euro für DJK Rhede für neue Fotovoltaikanlage

Die Sonne scheint und die Verantwortlichen der DJK Rhede freuen sich. Denn es wird wieder Strom für den eigenen Energiespeicher produziert. „Wir können mit der neuen Fotovoltaikanlage circa 60 Prozent unseres Stromverbrauchs abdecken“, berichtet der erste DJK-Vorsitzende Burkhard Klötgen. In der Winterjahreshälfte, wenn alle Flutlichtanlagen in Betrieb sind, rentiere sich diese Investition doppelt, sagt er. Neben der nachhaltigen Form der Energiegewinnung, verhindert der Stromspeicher auch Stromspitzen, die in der Vergangenheit schon mal zur Abschaltung des Flutlichts geführt haben.

„Bei dieser sinnvollen und grünen Investition haben wir den Verein gerne unterstützt“, sagt Vera Giesing, Regionalleiterin der Sparkasse Westmünsterland in Rhede. Die Sparkassenstiftung hat das Projekt mit 3.000 Euro gefördert. Symbolisch wurde nun an der DJK-Anlage am Sportzentrum der Scheck überreicht. Die Fotovoltaikanlage sei ein wichtiges und nachhaltiges Zukunftsprojekt für die DJK Rhede, hieß es.

Ortstermin: Sparkassen-Regionalleiterin Vera Giesing, DJK-Geschäftsführer Jochen Lehmbrock und der erste DJK-Vorsitzende Burkhard Klötgen begutachten die Fotovoltaikanlage am Sportzentrum


(BBV-Bericht: 25.10.2021, Matthias Grütter; Foto: SW)